Website made using only Xara Web Designer, and no other graphics or software tools.
Der Verein & Vorstand
MSC Ebersdorf e.V.
Registereintrag: Eintragung im Vereinsregister. Registergericht: Registernummer: Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Ist der MSC Ebersdorf e.V.://www.e-recht24.de Ihr persönlicher Disclaimer: Haftungsausschluss (Disclaimer) Haftung für Inhalte Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Urheberrecht Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Quellenangaben: eRecht24 Disclaimer, Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert
Impressum Angaben gemäß § 5 TMG: Motorsport-Sport-Club Ebersdorf e. V.Großenhainer Strasse 1527432 Ebersdorf Vertreten durch: Günter Martens Großenhainer Strasse 15, 27432 Ebersdorf
Unser Verein zählt heute 217 Mitglieder. Im Jahre 1969 nahmen einige junge Leute aus Ebersdorf an der SPD-Rallye 69 in Kutenholz teil. Dieses war eine Fahrt durch den Kreis Stade auf der einige lustige Aufgaben zu lösen waren. Kurz danach bekamen die Teilnehmer an dieser "Rallye" eine Einladung vom MSC Eichenring in Scheessel zur Nacht- Orientierungsfahrt "Rund um den Eichenring". Einige der jungen Leute fuhren dort hin und waren sehr erstaunt, als sie nach der Zahlung des Startgeldes die Fahrtunterlagen in die Hand gedrückt bekamen. Hier gab es Skizzen, "Chinesenzeichen" und "Fischgräten" usw. Es wurde das Glück versucht und gestartet, und nach ein paar Kilometern hatte man sich hoffnungslos verfranzt, man wusste nicht mehr woher man kam und wohin man wollte, und da es sich ja um eine Nachtorientierungsfahrt handelte, konnte man ja sehen, wo viele Autos fuhren. So fuhr man einfach hinterher und meinte dann wohl richtig anzukommen. Leider wusste keiner von uns, dass es für Anfänger und Fortgeschrittene verschiedene Strecken gab, und so wurde schon die erste Kontrolle falsch angefahren. Frustriert fuhr man nach Hause. Bald danach bekamen wir Teilnehmer eine Einladung zu einem Beifahrer-Lehrgang in Scheessel, der auch von einigen Leuten besucht wurde. Danach wurde noch bei einigen Orientierungsfahrten der bis dahin bestehenden Automobilclubs gestartet und man erzielte teilweise gute Erfolge. Johann Bruders, der schon während seiner Bundeswehrzeit in Aachen erfolgreich an Orientierungsfahrten teilgenommen hatte, trieb dann die Gründung eines eigenen Vereins voran. Am 19. Dezember 1969 fand im damaligen "Alten Dorfkrug" beim Gastwirt Karl Dröge (heute "Ebersdorfer Hof" Gastwirt Karsten Hinck) die Gründungsversammlung statt. Gründungsmitglieder waren: Alfred Mlynarski (jetzt Grotheer), Günter Scholz, Horst Glüsing, Otto Swinke, Hinrich Witte, Hildegard Wintjen (jetzt Bruders), Marlies Kück (jetzt Horstmann), Hans-Hermann Tiedemann, Dieter Abbenseth und Johann Bruders. Günter Martens trat dem Verein am selben Abend wegen Ortsabwesenheit (er diente beim Bundesgrenzschutz) telefonisch bei. Leider hat keines dieser Gründungsmitglieder durchgehend dem Verein angehört. Es wurden gewählt: 1. Vorsitzender: Horst Glüsing, Kassenwart: Günter Scholz Schriftführer: Johann Bruders. Der Beitrag wird auf "zunächst" 2.00 DM monatlich festgelegt. Nach der Euro-Umstellung beträgt der Beitragssatz immer noch nur 1,00 Euro monatlich. Nach knapp einem Jahr war Horst Glüsing von seinem Amt als Vorsitzender zurückgetreten, und Johann Holst übernahm für 2 Jahre dieses Amt. Im Oktober 1972 wurde Hans Borchardt zum Vorsitzenden gewählt und er blieb es für 3 Jahre. In dieser Zeit wurde eine neue Satzung erstellt, und am 18. Dezember 1972 erfolgte die Eintragung ins Vereinregister beim Amtsgericht Bremervörde. 1973 folgte eine schwierige Zeit, es erfolgten Austritte, es wurde ums Überleben des Verein gekämpft. Es wurde über Zusammenschlüsse mit anderen Vereinen und sogar über Auflösung nachgedacht. Nur dem Einsatz des damaligen Vorstandes mit dem Kassenwart Hans Scholz und dem Schriftführer Heinz-Friedrich Brünjes ist es zu verdanken, dass der Verein heute noch besteht. 1974 konnte dann wieder eine große TOF veranstaltet werden. Aus Kostengründen wurde ein Eintritt in den ADAC und in die ONS zurückgestellt. Im Dezember 1975 wurde Peter-C. Frerk zum 1. Vorsitzenden gewählt. Es wurden weiterhin TOF und 1977 2 Geschicklichkeitsturniere durchgeführt. 1977 sollte dann der 1. Stoppelfeldslalom veranstaltet werden, dieser wurde zweimal angesetzt und fiel beide male buchstäblich ins Wasser. Die Kosten für Pokale, Versicherungen, Genehmigungsgebühren usw. rissen ein großes Loch in die Kasse, und es musste ein Kredit aufgenommen werden. Im Jahr darauf klappte es dann mit der Veranstaltung, und der Kredit konnte zurückgezahlt werden. Bis 1991 wurde jährlich ein Stoppelfeldslalom durchgeführt. 1979 waren wir dem Deutschen NAVC beigetreten, was wichtig war für Genehmigungen, Versicherungen usw. für unsere Veranstaltungen. In diesem Jahr wurde die "Ebersdorfer Festwoche" durchgeführt, und der MSC beteiligte sich mit seiner 1. Fahrradrallye. Aus Kostengründen wurde erstmals 1979 keine große TOF durchgeführt (Teilnehmerzahlen wurden immer geringer). Nach fünfjähriger Amtszeit trat Peter Frerk zurück und Günter Martens wurde am 2. Januar 1981 zum Vorsitzenden gewählt. Ab diesem Jahr wurden regelmäßig eine Fahrradrallye (bis zu 100 Teilnehmer) und eine Familienrallye durchgeführt. In den folgenden Jahren haben wir uns beim Spielplatzbau beteiligt, wir haben Veranstaltungen für den Kinderspielkreis durchgeführt und haben uns an den Dorfgemeinschaftsabenden mit lustigen Spielen beteiligt. 1981 und 1986 veranstalteten wir den Stoppelfeldball des NAVC-Landesverband Nord in Ebersdorf. Seit 1988 wird regelmäßig das Bosselturnier für Ebersdorfer Vereine, Clubs, Straßenmannschaften usw. durchgeführt. Ab 1992 konnte wegen Nachwuchsmangel kein Stoppelfeldslalom mehr veranstaltet werden. 1994 wurden Otto Swinke und Günter Martens Landesverbandsmeister der Orientierungsfahrer. In dieses Jahr fiel auch unser 25jähriges Bestehen, und wir machten einen Jubiläumsausflug mit dem Schiff auf der Hamme von Worpswede nach Bremen- Vegesack. Am 17. Dezember 1994 wurde dann im Ebersdorfer Hof das Jubiläum mit den örtlichen Vereinen, den befreundeten Motorsportclubs und den Gemeindevertretern gefeiert. 1998 begannen wir mit der Clubmeisterschaft im Kartfahren, zuerst in Cuxhaven, später in Bremen. 1999 wurde die letzte TOF-Meisterschaft des NAVC-LV-Nord ausgefahren und die Teilnehmer trafen sich im Jahr 2000 in Heinschenwalde zu einer Spaßrallye mit anschließendem Grillen und Kasse auflösen (versaufen). 2002 erfolgte die Beitragsumstellung auf 1,00 Euro monatlich. Im gleichen Jahr wurde unsere Jugendabteilung gegründet, dazu musste die Satzung geändert werden, weil vorher das Mindestalter auf 16 Jahre festgelegt war. Es wurde unser MSC-Gelände bei Kästner gepachtet und ein Container für Material und Ausschank aufgestellt. Mit Unterstützung der Firmen Opel-Bäsmann und Holz-Oetjen wurde ein Unterstand angebaut. Seit diesem Jahr beteiligen wir uns an der Jugendkart-Meisterschaft des NAVC-LV-Nord. Dazu veranstalten wir selbst 2 Kart-Slaloms jährlich. Unsere Jugendabteilung wächst ständig (Ende 2007 ca. 30 Mitglieder). Unsere sonstigen Aktivitäten sind in unregelmäßigen Abständen Grillparties, Fahrradtouren, Vereinsboßeln, Fahrten zu Kartbahnen, Weihnachtsmärkten und Räuberessen, Besuchen von Motorsportveranstaltungen (DTM in Diepholz, Rally-Cross Europameisterschaft in Buxtehude usw.
Vorstandmitglieder 2017 1. Vorsitzender, Günter Martens                 2. Vorsitzender & Schriftwart, Tim Hauke Hoops Kassenwart, Tim Bergmann Jugendwarte, Monika Schilling und Alexander Vetter Sportwart, Maik Busch Gerätewart, Daniel Kohrs Platzwart, Sven Witthohn